• Share on Google+

Letztens saß ich irgendwo im Nirgendwo und musste ein paar Dateien uploaden. Es waren ca. 3MB geteilt auf 400 Dateien, allesamt PHP-Scripts und HTML-Files sowie ein paar kleine Javascripts und Bilder. Die Leitung war eigentlich ziemlich gut, also musste es am Server liegen, und nach einer halben Stunde der Klärung wurde das Problem dann auch bestätigt.

Der Grund für das Schlamassel war, dass bei jeder FTP Datenübertragung, vereinfacht gesagt, dem Server bescheid gegeben wird, dass jetzt eine Datei kommt und auf dessen Antwort wartet. Das kostet Traffic und vor allem CPU Load, und bei letzterem entsteht das Problem auch öfters. Ein Beispiel sind Freehoster, denn die Bandbreite stimmt oftmals, allerdings sind nicht gerade selten die Server bis zum letzten Stück ausgelastet.
Wie kann ich das Ganze jetzt aber beschleunigen?

Die clientseitige Lösung

Als Lösung besteht darin an seinen Filezilaeinstellungen zu drehen. Per default sind die maximalen Verbindungen auf den Wert 2 gesetzt, ein Maximum ist 10. Dadurch werden bis zu 10 Dateiup- und Downloads ermöglicht. Die Bandbreite wird so bei kleinen Dateien besser genutzt, denn hier geht die meiste Zeit für die Statusübermittlungen drauf, die ja jetzt parallel verlaufen.

Zum Ändern der Einstellungen diese öffnen und dann den Reiter “Übertragungen” öffnen. Dort die “Maximale Anzahl gleichzeitiger Übertragungen” auf das Maximum von 10 Verbindungen hoch setzen. That’s it.

Ich hoffe, dass ich euch mit diesem kleinen Post weiter helfen konnte, wenn ja, würde ich mich über einen Kommentar freuen. Bis denne.
Cedric